Einhaltung von Gesetzen und Rechtsvorschriften

Wir bei Avery Zweckform respektieren und befolgen geltende Gesetze, Regeln und Vorschriften in den Ländern, in den wir geschäftlich tätig sind.

Als in Deutschland produzierendes Unternehmen zahlen wir unseren Mitarbeitern auf Basis des Entgelttransparenzgesetzes und des allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes faire und übertarifliche Löhne und Gehälter, Sondergratifikationen sowie Bonusleistungen im Erfolgsfall. Ergänzend dazu gibt es eine Vielzahl an Sozialleistungen für die Belegschaft. Für die Entlohnung spielen weder das Geschlecht noch die ethnische Herkunft oder die politische, sexuelle oder religiöse Orientierung eine Rolle.

Inländische Lieferanten und Dienstleistungsunternehmen, die für Avery Zweckform tätig sind, sind aufgefordert, ihre Arbeitnehmer nach dem deutschen Mindestlohngesetz zu entlohnen. Entsprechende Bestätigungen hierzu können hier eingesehen werden.

Im Rahmen des Hinweisgeberschutzgesetzes wurden Einrichtungen im Unternehmen geschaffen, um hinweisgebenden Personen den notwendigen Schutz zu bieten, falls ein Verdachtsfall für nicht korrektes geschäftliches Handeln entstehen sollte. Diesem wird dann im Rahmen der gesetzlichen Anforderungen nachgegangen.

Schaubild Logos Product Compliance

Hinsichtlich der Einhaltung gültiger Rechtsvorschriften für Produkte, Materialien und Stoffe finden Sie auf unseren Product Compliance Internetseiten Informationen zur Bedeutung der REACH-Verordnung, der CE-Kennzeichnung und zur Gültigkeit der ROHS-Richtlinie für unsere Produkte, sowie ergänzende Informationen zu PFAS und Mikroplastik.

Mehr erfahren zu: Product Compliance

Das Anfang 2024 in Kraft getretene, deutsche Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz regelt die unternehmerische Verantwortung für die Einhaltung von Menschenrechten in globalen Lieferketten. Hierzugehören beispielsweise der Schutz vor Kinderarbeit, das Recht auf faire Löhne und der Schutz der Umwelt. Als Tochterunternehmen des CCL-Konzerns findet das Lieferkettengesetz auch Anwendung bei Avery Zweckform. Aktuell sind wir dabei, die organisatorischen, ablauf- und berichtsseitigen Anforderungen des Gesetzes umzusetzen und einzuführen.

Da Avery Zweckform den allergrößten Teil an Rohstoffen, Verpackungen und Hilfsstoffen für seine Produktion in Deutschland und im nahegelegenen europäischen Ausland beschafft, sorgen wir für hohe, gleichbleibende Qualität, für kurze Transportwege, für faire Arbeitsbedingungen bei unseren Lieferanten und für ordnungsgemäße, sichere und umweltfreundliche Produkte, die dem Stand der Technik entsprechen.

Lieferanten, die mit Avery Zweckform in einer Geschäftsbeziehung stehen, werden verpflichtet, auf Kinderarbeit, Zwangsarbeit, Menschenhandel sowie Belästigung und Diskriminierung am Arbeitsplatz zu verzichten und nach den jeweiligen Gesetzen und Regelungen eines Landes eine angemessene Vergütung für Arbeitskräfte zu leisten. Eine Auditierung von Lieferanten ist jederzeit möglich.

Zurück zur Übersicht