7 Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Büro

Uns liegt Nachhaltigkeit sehr am Herzen. Neben einem immer größer werdenden Angebot an nachhaltig hergestellten Büroprodukten, haben wir hier 7  Nachhaltigkeit-Tipps fürs Büro zusammengestellt:

Nachhaltigkeit ist wichtig, darüber sind wir uns alle im Klaren. Doch wie können wir in unserem alltäglichen Leben und Arbeiten dazu beitragen? Oft sind es die kleinen Dinge, die zusammengerechnet sehr viel ausmachen können.

Uns liegt Nachhaltigkeit sehr am Herzen. Neben einem immer größer werdenden Angebot an nachhaltig hergestellten Büroprodukten, haben wir hier 7  Nachhaltigkeit-Tipps fürs Büro zusammengestellt: So können Sie jeden Tag ein bisschen mithelfen, unsere Umwelt besser zu schützen und Energie und Ressourcen sparen. Sie werden sehen: Sie werden sich dabei viel besser fühlen, auch wenn es manchmal einen kleinen extra Handgriff bedeutet.

Nachhaltigkeit im Büro - Tipps
Müll trennen einfach mit Schildern von Avery Zweckform

1. Ihr Müll ist beliebt

Aus Industrie und Handel nicht mehr wegzudenken: Recycling!
Und damit Ressourcen schonen durch Mülltrennung, die eine Wiederverwertung erst möglich macht. Mülltrennung und Recycling sollten also mittlerweile eine Selbstverständlichkeit sein. Wenn das in Ihrem Büro doch noch problematisch sein sollte, machen Sie sich und Ihren Kollegen eine nachhaltigere Mülltrennung einfach etwas einfacher:

  • Recycling: Stellen Sie verschiedene Abfalleimer mit witzigen Beschriftungen auf, um wirklich jeden im Büro dazu zu verleiten, nicht einfach die Bananenschale zusammen mit dem alten Prospekt und der leeren Batterie in einen Eimer zu werfen.
    Minimum sollte Papier, Plastik und Restmüll sein. 
     
  • Sondermüll: Sammeln Sie Batterien, Glühbirnen, Druckerpatronen etc. IMMER getrennt, da sie im Restmüll hochgiftige Auswirkungen auf die Umwelt haben können.

Tipp: Wir bieten Ihnen schöne Vorlagen zur Mülltrennung. Witzig, schlicht je nach Geschmack. So macht Mülltrennung gleich noch mehr Spaß. Passend für unsere A4 Etiketten.

 Hier Vorlagen auswählen

Blumen gießen nicht vergessen Hinweissschild

2. Pflanzen sind Nachhaltigkeit pur

Holen Sie sich die Natur ins Büro! Pflanzen verwandeln CO2 indirekt in Sauerstoff – perfekt für eine natürliche, positive und gesunde Atmosphäre am Arbeitsplatz. Davon ganz abgesehen sehen Pflanzen einfach wunderschön aus und machen Schreibtische und Ordnerablagen lebendiger. Suchen Sie sich ein paar Lieblingspflanzen aus und basteln Sie sich Ihren kleinen Privat-Dschungel. Oft sind Unternehmen gerne bereit, ihre Arbeitnehmer hier ein wenig zu unterstützen.
Zwei wichtige Punkte gilt es jedoch zu beachten: die Vorlieben und Allergien Ihrer Arbeitskollegen und regelmäßiges Gießen!

Tipp: Beim Gießen helfen kleine Erinnerungsschildchen, am besten gleich mit Anweisungen, was wie oft gegossen werden sollte. Unserer wetterfesten Spezialetiketten können Sie mit unseren Gratis Vorlagen schnell bedrucken.

Vorlage Blumen gießen

Licht aus Schild

3. Kopf an - Licht aus - Energie gespart!

Was uns unsere Eltern schon immer gepredigt haben, gilt auch heute noch: Licht aus! Das spart nicht nur Geld, sondern auch Energie und die Umwelt wird es Ihnen danken. Grundsätzlich gilt:

  • Tagsüber die Lichter im Büro einfach ausschalten, wenn der Raum durch Tageslicht hell genug ist. Für das Arbeiten am Bildschirm ist eine zusätzliche Lichtquelle meist unnötig. Wenn tatsächlich mal etwas analog gelesen werden muss - was heutzutage ja immer seltener passiert -  ist das Licht vom Bildschirm oft ausreichend.
  • Der Letzte macht das Licht aus. Bitte abends vor dem Verlassen des Büros immer die Lichter ausmachen. Oft gibt es keine automatische Ausschalttechnik oder der Nachtwachmann kommt erst Stunden später, wenn es denn eine gibt. Hier kann sehr viel Strom gespart werden.
  • Energie können Sie natürlich auch mit anderen elektronischen Geräten sparen: z.B. abends den PC ausschalten, Geräte nachts oder bei seltenem Gebrauch von Stand-by auf Off schalten.

Tipp: Kleine „Erinnerungsschilder“, die beim Lichtschalter angebracht werden, können hier helfen, so vergessen das auch Ihre Kollegen nicht. 

Vorlage Licht aus

Tipp Fenster schließen - passende Vorlage

4. Fenster abends schließen

Hauptsächlich für die kalte Jahreszeit oder nachts gilt: Fenster am besten zu! Wenn die Heizkörper glühen, aber das Fenster ständig offen ist, auch wenn es nur ein Spalt ist, heizen Sie die Luft draußen mit – eine unglaubliche Energieverschwendung. Deswegen:

  • Sorgen Sie besonders im Winter regelmäßig für kurzes Stoßlüften (am besten 2 Fenster gleichzeitig für jeweils ein paar Minuten öffnen), um frische Luft ins Büro zu wirbeln. So kühlt das Büro nicht zu sehr aus, Sie bekommen den nötigen frischen Sauerstoff für eine gute Konzentration und keinen Ärger mit der Frostbeule vom PC nebenan.
  • Schalten Sie im Sommer die Heizung runter oder gleich ganz aus, wenn es die Temperaturen erlauben. Dann können Sie unbesorgt bei weit geöffneten Fenster arbeiten.
  • Nachts gehen die Temperaturen oft gewaltig runter, deswegen nicht vergessen, die Fenster abends unbedingt zu schließen. Stattdessen lieber gleich in der Früh als Erstes gut Stoßlüften, um die frische Morgenluft einzufangen. Das ist auf jeden Fall auch sicherer gegen nächtliche Besuche von Fledermäusen oder Langfingern.
  • Übrigens: im Sommer kann bei geöffneten Fenstern auch gern mal die Lüftungsanlage ausgeschaltet werden (bitte vorher in der Betriebsanleitung prüfen).
Wie spare ich beim Druck von Papier?

5. Müll reduzieren und Ressourcen sparen!

Am besten ist natürlich, von vornherein gleich unnötigen Müll zu vermeiden und ressourcensparend im Büro umzugehen. Hier gibt es so viele verschiedene Möglichkeiten und Anreize!

Drucken!
Manchmal nicht zu umgehen, aber Hand aufs Herz: vieles muss einfach nicht mehr ausgedruckt werden! Überlegen Sie sich jedes Mal, ob diese Email, Notiz, Präsentation wirklich ausgedruckt werden muss. Denn jedes Blatt Papier, jede Druckerpatrone, jeder Druckvorgang verbrauchen Ressourcen. Falls doch nötig, drucken Sie schwarz/weiß und doppelseitig.
Minimieren Sie so den Gebrauch Ihres Druckers – gut für den Drucker, den Geldbeutel und die Umwelt!

 

Recycling Ordneretiketten - Orndner wiederverwenden leicht gemacht

6. Mehrweg statt Einweg!

  • Verbannen sie Plastikbecher und Einweggeschirr, verwenden Sie „echte“ Gläser, Besteck und Geschirr. Da schmeckt es auch gleich viel besser.
  • Thermoskanne, Glasbehälter oder wieder verwendbarer To-Go-Becher und Boxen statt Pappbecher und Aluschalen, um beim Lieblingsrestaurant Ihr Mittagessen zu holen.
  • Verwenden Sie Verpackungen, Kartonagen, Umschläge etc. wieder, falls irgendwie möglich. Einfach alte Beschriftungen mit Etiketten überkleben.
  •  Falschausdrucke oder Dokumente in einem Regal oder Fach sammeln und als Schmierzettel verwenden (achten Sie darauf, dass es sich um datenschutzrechtlich unbedenkliche Dokumente handelt).
  • Recyceln Sie Ordner! Die können viele Jahre überleben, einfach alte Dokumente entsorgen und Ordnerrücken mit Etiketten neu beschriften

    Gratis Vorlagen

7. Nachhaltig produzierte Produkte verwenden

Wenn immer möglich, verwenden Sie recycelte oder als nachhaltig zertifizierte Produkte. Das fängt beim Toilettenpapier an und hört bei Druckerpapier auf. Recycelte Produkte sind heutzutage nicht mehr hässlich grau und rau, sondern oft genauso hochwertig verarbeitet wie neue - sind aber so viel besser für die Natur.
Avery Zweckform bietet Ihnen hier eine große Auswahl an recycelten zertifizierten Produkten! Stöbern Sie doch mal:

Recyclebare Adress-Etiketten
aus 100% Altpapier
Recycling Ordneretiketten
aus 100% Altpapier
Recyclebare Universal-Etiketten
aus 100% Altpapier
Verwandte Themen