Betriebsmittelprüfung leicht gemacht

Regelmäßige Sicherheitsprüfungen sind notwendig

Von großer Produktionsmaschine über Lager- und Büroregal bis hin zu Computer, Kaffeemaschine, Wasserkocher und Feuerlöscher – die gesamte Ausstattung eines Unternehmens muss vom Arbeitgeber regelmäßig auf seine Sicherheit hin geprüft werden.

Betriebsmittelprüfung
Etiketten mit Kraftkleber für Beamer

Sorgen Sie für Sicherheit

Die für jedes Unternehmen verpflichtende Kontrolle ist von den Berufsgenossenschaften in der Sicherheitsverordnung BGV A3 festgeschrieben. Eine Versäumnis der Betriebsmittelprüfung hat Konsequenzen. So zahlt die Betriebshaftpflichtversicherung nicht, wenn ein Schaden durch ein nicht geprüftes Gerät entstanden ist. Viele Firmen machen daher zum Jahresende nicht nur Inventur, sondern führen gleichzeitig eine Betriebsmittelprüfung durch, um für wiederkehrende Prüfungen gewappnet zu sein. Effiziente Tipps und wirkungsvolle Helfer wie Sicherheits- und Kennzeichnungs-Etiketten sparen Zeit und Nerven bei dieser akribischen Tätigkeit.

Termin einhalten

Prüffristen ermitteln

Achtung - es gibt unterschiedliche Fristen zu beachten

Nicht jedes Ausstattungsteil muss jährlich überprüft werden. Die Frequenz hängt von der Gefährdungsbeurteilung ab. Grob formuliert: Je höher das Gefahrenpotenzial eines Geräts für den Arbeitnehmer ist, desto häufiger muss es überprüft werden. Die Prüfparameter – also Art, Umfang und Fristen – muss der Unternehmer laut §3 der Betriebssicherheitsverordnung anhand der sogenannten Gefährdungsbeurteilung ermitteln. Doch wie geht man dabei vor? Hierfür gibt es klare Vorgaben in den Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS 1111).

Runde Etiketten für Typenschilder

Richtig etikettieren

Was ist zu beachten

Wann ist der Drucker zu überprüfen, sind alle Geräte kontrolliert, enthält das Regal nicht mehr als die maximale Traglast? Wer für den Sicherheitscheck zuständig ist, trägt eine große Verantwortung. Etiketten helfen auf schnelle und unkomplizierte Weise, stets den Überblick zu behalten. Mit folgenden Angaben sollten die Etiketten bedruckt und auf die zu prüfenden Gegenstände geklebt werden: 

  • Wann gekauft?
  • Welcher Hersteller?
  • Bis wann gilt die Garantiezeit? 
  • Wann geprüft?
  • Wann steht die nächste Prüfung an?
  • Bei Regalen und Möbeln: Wie hoch ist die maximale Traglast? Wie hoch ist die reale Traglast?

Das richtige Inventaretikett

Je nach Anforderung gibt es eine Vielzahl an Ausführungen

Inventar- und Kennzeichnungs-Etiketten aus robuster Folie vom Etiketten-Erfinder und Marktführer Avery Zweckform sind Ideal geeignet und können sehr einfach bedruckt werden:

  • Sicherheitsetiketten hinterlassen beim Abziehen einen Stopp-Schriftzug auf dem Untergrund und machen Manipulationsversuche sofort sichtbar.
     
  • Wetterfeste Folienetiketten haften zuverlässig und sind äußerst strapazierfähig, wasser- und reißfest, öl-, schmutz, UV- und temperaturresistent (-20° C bis 80°C).
Sicherheitskennzeichnung Startseite Mann

Eigentums- Kennzeichnung

Alle Tipps im Überlick zu Themen wie Inventarisierung, Betriebsmittelprüfung und Gefahrgut-Kennzeichnung.
Spezialetiketten für Schilder Prüfplaketten und mehr

Professionelle Vorlagen für Sie

Mit diesen zahlreiche Vorlagen erstellen Sie schnell und einfach Verbotsschilder, Gebotsschilder und Warnschilder.