Weinetiketten auf Rolle drucken lassen

Weinetiketten nach Maß!

Weinetiketten auf Rolle drucken lassen

Weinetiketten nach Maß!

Weinetiketten auf Rolle - erleben Sie den Unterschied

Was alles auf einer Weinflasche bzw. Weinetikett draufstehen muss

Die Angaben auf Weinetiketten sind in Deutschland und der EU streng geregelt.

Das Weinetikett ist wichtig für den ersten Eindruck.

Die Angaben auf Weinetiketten sind in Deutschland und der EU streng geregelt.

Weinetiketten geben u.a. Auskunft über Qualität und Alkoholgehalt, aber mit individuellen Flaschenetiketten hat man auch die perfekte Möglichkeit, seinen Wein aus der Menge hervorzuheben.  Es gibt neben den rechtlich vorgeschriebenen Angaben, die auf einem Weinetikett stehen müssen, auch ein ganze Menge freiwilliger bzw. zusätzlicher Informationen.

Folgende Punkte muss ein Flaschenetikett zwingend enthalten:

  • Qualitätsstufen:
    Es gibt verschiedene Qualitätsstufen in Deutschland: Tafelwein, Landwein (mit Angabe der Herkunft), Qualitätswein oder Prädikatswein. Und für diese gibt es auch eine amtliche Prüfungsnummer - bei Qualitätswein, Prädikatswein und Sekt
  • Verkehrsbezeichnung: 
    Hier ist gemeint ob es sich um einen Wein oder Perlwein handelt
  • Abfüller:
    Also der Name des Herstellers, im Normalfall ist dies der Winzer
  • Alkoholgehalt: 
    Hier muss auf den Weinetikett der Alkoholgehalt in Volumenprozent angegeben werden ( z.B. 11%)
  • Nennfüllmenge:
    Diese gibt die Menge an Wein in der Weinflasche an. Meistens ist dies 0,75 Liter
  • Bei Sektflaschen
    Muss der Geschmack angegeben werden: trocken, halbtrocken, lieblich etc., bei Wein sind diese Informationen auf dem Etikett freiwillig

Freiwillige Angaben sind z.B. Erntejahr, Rebsorte, Erzeugnisverfahren, die genaue geographische Angabe oder Preise, Speise-Empfehlungen oder Lagerungsbedingungen

Weinetiketten auf Rolle - Materialübersicht

Weinetiketten auf Rolle - Übersicht der Wickelrichtungen

Richtige Wickelrichtung bei den Rollenetiketten

Sie brauchen Weinetiketten auf Rolle (Innendurchmesser der Rolle: 76 mm) und wollen diese nun maschinell weiterverarbeiten? Dann ist es wichtig für Sie zu wissen, welche Wickelrichtung bei den Rollenhaftetiketten für Ihre Maschine erforderlich ist. Wir geben Ihnen im Folgenden eine kurze Übersicht, welche Wickelrichtungen es insgesamt gibt. Die Wickelrichtung lässt sich in zwei Haupttypen unterscheiden: Außen- und Innenwicklung (Etiketten sind auf der Außen- oder Innenseite des Trägers angebracht). Darauf aufbauend ist noch wichtig, wie die Etiketten auf der Rolle positioniert sind. Hierbei unterscheidet man noch zwischen vier verschiedenen Arten: Fuss voraus, Kopf voraus, Wortanfang voraus, Wortende voraus
Im Laufe Ihrer Bestellung können Sie bestimmen, ob Sie die Weinetiketten maschinell verarbeiten. Falls ja, können Sie Ihre präferierte Wickelrichtung angeben. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

WePrint Kundenservice

Haben Sie Fragen zu den Produkten oder zur Bestellung?

Unser kompetenter Kundenservice ist für Sie da!

Zu den folgenden Zeiten steht Ihnen unserer Kundenservice zur Verfügung:

Montag bis Donnerstag: 
8.00 Uhr - 17.00 Uhr

Freitag:
8.00 Uhr - 12.00 Uhr

Telefon: +49 (0) 8024 641 669
E-Mail: de.weprint@avery.com

Live-Chat: Nutzen Sie während unserer Servicezeiten auch gerne unseren Live-Chat auf der rechten Seite.

Verwandte Themen