Barcode Etiketten - Strichcode Etiketten

Etiketten einfach selbst erstellen und drucken !

Ohne Barcodes geht im Handel einfach nichts mehr. Denn durch diese einmalige Identifizierung können Produkte immer perfekt zugeordnet werden. Sie möchten Ihre Produkte mit einem Barcode versehen? Nichts leichter als das: wir bieten Ihnen eine große Auswahl an verschiedenen Etiketten in entsprechenden Formaten und Materialien, die perfekt für Strichcodes passen. Wählen Sie zuverlässige Barcode Aufkleber aus Folie oder Papier, weiß oder farbig, wiederablösbar oder permanent haftend. Mit unserer gratis Online Software können Sie ganz einfach den Strichcode generieren und auf die Barcode-Etiketten drucken.

Schneller, günstiger und individueller lassen sich Barcode-Etiketten nicht erstellen! Von Vorteil ist natürlich auch der effiziente und flexible Etiketten Druck ganz nach dem jeweiligen Bedarf und Anwendung. Probieren Sie es einfach aus!

Barcode und Strichcode Etiketten drucken lassen

Barcodeetiketten - Strichcode Etiketten

Product listing block

Barcode Etiketten  - Strichcode Etiketten

Es gibt ihn auf jedem Produkt: ein Code mit parallelen Strichen, auch Barcode oder Strichcode genannt. Dieser "Universal Product Code" bezieht sich aus der EAN Nummer, die aus 8 oder 13 Zeichen besteht und einmalig ist. Der Code dient der Übermittlung von Produktinformationen wie z.B. Preis. Die Strichcode-Etiketten kommen an der Supermarktkasse oder in der Inventur zum Einsatz. Dabei liest ein Scanner die Informationen und Daten von den maschinenlesbaren Barcodes ab. Man findet heute einen Barcode zum Beispiel auf Lebensmitteln, Kleidung, Elektronikprodukten, Büchern oder Zeitschriften. Hier gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Barcodetypen. Weit verbreitet in Industrie und Handel ist z.B. der selbstprüfende Code 39. Der ebenfalls weit verbreitete Code 128 ist ein moderner 1D Barcodetyp. Er weist eine besonders hohe Informationsdichte auf und eignet sich für eigentlich alle Bereiche, da er den vollen ASCII-Zeichensatz darstellen kann. Dies sind aber nur ein paar Beispiele. Der passende Barcode kann ganz einfach online auf den entsprechenden Webseiten selbst erstellt werden.

Für das individuelle Erstellen der Strichcode-Etiketten bieten wir Ihnen ein großes Angebot an Etiketten in top Qualität in unterschiedlichen Materialien und Größen. Diese können ganz einfach und schnell mit unserer Avery Design & Print Etikettensoftware gedruckt werden. Wählen Sie für den Barcode das gewünschte Format aus unserem umfangreichen Universal- oder Inventaretiketten Sortiment aus. Hier bieten sich am besten einfache weiße Etiketten an. Oder nach Bedarf natürlich auch unsere wetterfesten oder ultra-resistenten Etiketten. Wichtig dabei ist, dass die binären Symbole in einer schwarzen, gut lesbaren Schrift auf hellem Hintergrund gut scanbar sind, denn nur so kann der Strichcode mit all seinen Informationen gut genutzt werden.

Nun generieren Sie einfach die benötigten Barcodes (in Deutschland wird die Registrierung für die Firmeneigene GTIN / EAN Nummer von der GS1 Germany verwaltet). Die GLN (Global Location Number) ist eine 13-stellige Nummer und macht Ihr Unternehmen weltweit unverwechselbar. Die ersten Ziffern Ihrer GLN sind gleichzeitig auch die ersten Ziffern der GTIN /EAN. Das heißt an einer GTIN / EAN lässt sich auch immer das Unternehmen erkennen, zu dem der Artikel gehört.

Die Datei mit Ihren GTIN / EAN Nummern laden Sie einfach auf unsere kostenlose Software Avery Design & Print hoch. Unsere integrierte Barcode Software erstellt aus den importierten Nummern automatisch die Strichcodes. Sie werden bei uns dabei ganz einfach durch die einzelnen Schritte geleitet. Sie können nun zu den Strichcodes nach eigenen Vorgaben z.B. auch Firmen-Logo bzw. Text hinzufügen. Nun nur noch ausdrucken und Ihr Barcode-Etikett ist fertig. Übrigens lassen sich auch Zähler-Barcodes mit fortlaufender Nummerierung und QR-Codes nach diesem Muster generieren.